»vivomondo / »Aktuell / »News / »Bildung & Soziales / Asylwerberheim St. Leonhard geschlossen  

Asylwerberheim St. Leonhard geschlossen

Im Jänner 2016 haben 60 Asylwerber das Asylwerberheim St. Leonhard bezogen. Ursprünglich wurde der Pachtvertrag auf fünf Jahre abgeschlossen, im Sommer wurde er auf Wunsch der Tiroler Sozialen Dienste (TSD) frühzeitig aufgelöst. 

Zur Erinnerung: Nach der großen Flüchtlingswelle im Jahr 2015 wurde händeringend nach dringend benötigten Unterkünften für Asylwerber gesucht. Die Gemeindeführung hatte beschlossen, mit gutem Beispiel voranzugehen und ihre soziale Verantwortung mit der Aufnahme von Asylwerbern wahrzunehmen. Bedenken und Skepsis der Bevölkerung waren groß, nachdem die TSD einen Vertrag mit dem Eigentümer des Gasthauses St. Leonhard abgeschlossen hatten. Doch ebenso groß war die Hilfs- und Spendenbereitschaft der Kundlerinnen und Kundler, wie sich zeigte. Die Gemeinde hatte außerdem die Zusage bekommen, dass in St. Leonhard ausschließlich Familien mit Kindern untergebracht würden. Und so bezogen am 18. Jänner 2016 60 Personen verschiedener Nationen das Haus in St. Leonhard.

Gemeinde und Tiroler Soziale Dienste hatten die nötigen Rahmenbedingungen geschaffen. Doch dass die Zeit, welche die Asylwerber in Kundl verbracht haben, so reibungslos und ohne gröbere Konflikte verlaufen ist, das ist besonders den freiwilligen Helferinnen und Helfern zu verdanken. Sie lernten Deutsch mit den Flüchtlingen, agierten als Fürsprecher und Dolmetscher bei Behördengängen, sammelten und verteilten Sachspenden, organisierten Verkehrssicherheitstrainings u.v.m. Im Gegenzug halfen die Asylwerber, die sich über die willkommene Beschäftigung freuten, das Springkraut im Kundler Gemeindegebiet zu bekämpfen und die Kundler Ache von unliebsamem Gestrüpp und Sträuchern zu befreien, die zu Verklausungen führen hätten können. Auch die Pflege des Naturlehrpfads „Naturkundl“ und der Strauchschnitt entlang des Kaltenbrunnwegs wurde von Asylwerbern übernommen. Entlohnt wurden sie nach der Vorgabe des Bundes mit € 3,-/Stunde.

Nach der anfänglichen Aufregung kehrte der Alltag ein. Einige Asylwerber mit positivem Bescheid sind mittlerweile in Kundl sesshaft geworden. Auch als es ruhiger geworden ist, haben sich bis zuletzt Freiwillige im Asylwerberheim engagiert, wofür ihnen ein aufrichtiger Dank gebührt! Ende August haben die letzten Asylwerber St. Leonhard verlassen. Die verbliebenen Asylwerber wurden in anderen Heimen in der Region untergebracht. Ein Abschnitt der Kundler Geschichte, der nun früher als erwartet zu Ende gegangen ist.


Lageplan

Du kannst den Lageplan jederzeit einblenden bzw. ausblenden.

ACHTUNG:
Die Anzeige des Lageplans verlangsamt die Ladezeiten auf vivomondo.com. Wir empfehlen, den Lageplan nur bei einer schnellen Internetverbindung (ADSL oder höher) zu öffnen.

Aktionsbox

Eintrag bewerten!

0,00 von 5 (0 Stimme)

  • Currently 0/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Top Angebot

www.buergermeldungen.com Anliegenmanagement und Beschwerdemanagement
von Bürgermeldungen.com & Mängelmelder Apps
Bürgermeldungen Anliegenmanagement Mängelmelder Beschwerdemanagement