»vivomondo / »vivoWiki / »Inhaltsverzeichnis / »Persönlichkeiten / Michael Unterguggenberger  

Michael Unterguggenberger

Currently 3/5 Stars.

Michael Unterguggenberger
FileGröße: 311x378 Pixel, 25,74 kB
MIME-TYPE: image/jpeg
Upload-Datum: 05. März 2009
Lizenz: Public Domain
Bild in Orginalgröße downloaden: bgm_unterguggenberger_michael.jpg 25,74 kB
Name Michael Unterguggenberger
Geburtsdatum 15. August 1884
Todestag 19. Dezember 1936
Kategorie Politik
Beschreibung
Bilder
Diskussionen
Michael Unterguggenberger
Michael Unterguggenberger
FileGröße: 311x378 Pixel, 25,74 kB
MIME-TYPE: image/jpeg
Upload-Datum: 05. März 2009
Lizenz: Public Domain
Bild in Orginalgröße downloaden: bgm_unterguggenberger_michael.jpg 25,74 kB
Das Grab der Familie Unterguggenberger im Wörgler Waldfriedhof
Das Grab der Familie Unterguggenberger im Wörgler Waldfriedhof
FileGröße: 1536x2048 Pixel, 811,17 kB
MIME-TYPE: image/jpeg
Upload-Datum: 11. April 2009
Lizenz: Public Domain
Bild in Orginalgröße downloaden: 11042009604.jpg 811,17 kB

Lebenslauf

Michael Unterguggenberger wurde am 15. August 1884 in Hopfgarten geboren. Als Wandergeselle lernte er in Europa die Parteipolitik kennen, wobei er sich bei der Sozialdemokratie beheimatet fühlte, aber auch die Ideen des Wirtschaftstheoretikers Silvio Gesell.

Zurück in Tirol begann er 1905 bei der Eisenbahn in Wörgl und kam 1919 erstmals in den Gemeinderat. 1922 Bürgermeister-Stellvertreter wurde er 1931 durch Losentscheid Bürgermeister der Marktgemeinde Wörgl. In der damaligen politisch sehr angespannten Zeit, bildete Unterguggenberger in Wörgl einen von allen Parteien anerkannten und geschätzten Ruhepol.

Seine Idee einer Komplementärwährung in Anlehnung an die "Natürliche Wirtschaftsordnung" von Silvio Gesell, die in den Jahren 1932/33 in Wörgl als Freigeldexperiment in die Praxis umgesetzt wurde und aufgrund des eindeutigen Erfolgs weltweite Beachtung fand, machten Unterguggenberger berühmt.

Der "Februar-Aufstand" 1934, bei dem sich Heimatwehr und Schutzbund auch in Wörgl in die Haare gerieten, konnte glimpflich beendet werden. Daraufhin wurde aber die Sozialdemokratische Partei verboten und Unterguggenberger als Bürgermeister von Martin Pichler abgelöst.

Am 19. Dezember 1936 starb der Freigeld-Bürgermeister Michael Unterguggenberger. Er fand seine letzte Ruhestätte im Wörgler Waldfriedhof.

Funktionen

  • Bürgermeister der Marktgemeinde Wörgl 1931 - 1934

Verdienste

  • Freigeldexperiment 1932/33

Auszeichnungen

  • Unterguggenberger wurde in der Stadt Wörgl 1976 ein Denkmal errichtet
  • Die Unterguggenbergerstraße führt an seinem ehemaligen Wohnhaus vorbei.

Zitate

  • Da von hier aus die Welt nicht befreit werden kann, wollen wir wenigstens ein Zeichen geben.

Lageplan

Du kannst den Lageplan jederzeit einblenden bzw. ausblenden.

ACHTUNG:
Die Anzeige des Lageplans verlangsamt die Ladezeiten auf vivomondo.com. Wir empfehlen, den Lageplan nur bei einer schnellen Internetverbindung (ADSL oder höher) zu öffnen.

Tagcloud



Aktionsbox

Eintrag bewerten!

2,93 von 5 (250 Stimmen)

  • Currently 3/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Top Angebot

Wildschönauer Bahnhof Mittagstisch
von Wildschönauer Bahnhof
Wildschönauer Bahnhof - Gasthaus - Restaurant - Zimmer - Wörgl