Wörgler Bach

Currently 3/5 Stars.

Wörgler Bach beim Kraftwerk Müllnertal
FileGröße: 940x1408 Pixel, 390,85 kB
MIME-TYPE: image/jpeg
Upload-Datum: 05. April 2009
Lizenz: Public Domain
Bild in Orginalgröße downloaden: _MG_4358.JPG 390,85 kB
Name Wörgler Bach
Standort 6300, Wörgl
Kategorie Gewässer
Beschreibung
Bilder
Diskussionen
Wörgler Bach beim Kraftwerk Müllnertal
Wörgler Bach beim Kraftwerk Müllnertal
FileGröße: 940x1408 Pixel, 390,85 kB
MIME-TYPE: image/jpeg
Upload-Datum: 05. April 2009
Lizenz: Public Domain
Bild in Orginalgröße downloaden: _MG_4358.JPG 390,85 kB

Zahlen

  • Einzugsgebiet: 19 Quadratkilometer
  • Gefälle im Unterlauf: 6 - 9 %
  • Hochwasser: 1567, 1789, 1893, 1909, 1946, 1954, 1995

Beschreibung

Der Wörgler Bach enspringt in der Wildschönau und entwässert auch Niederau und Oberau. Er zwängt sich zwischen Eisstein und Möslalmkogel durch die Wörgler Schlucht, wo er in einem Speicherkraftwerk der Stadtwerke Wörgl Strom erzeugt. Bei der Oberen Mühle erreicht der Bach die Talsohle und fließt nun in gerader Richtung mitten durch Wörgl bis zum Inn.

Nachdem der Bach mehrmals verheerende Hochwässer nach Wörgl brachte, das letzte im Jahr 1995, wurde er von der Wildbach- und Lawinenverbauung reguliert und mit einer Seil-, einer Geschiebe- und einer Dotationssperre ausgestattet, welche dem im Unterlauf dabei ausgebauten Bach eine maximal verkraftbare Wasermenge von 35 m3 pro Sekunde abgeben soll. Im Bereich der Wildschönau wurde der Wildenbach, der Zufluss des Wörgler Baches, der für das Hochwasser 1995 verantwortlich war, reguliert und befestigt.

Der Wörgler Bach war über Jahrhunderte die Grenze zwischen den Gerichtsbezirken Rattenberg und Kufstein und zwischen 1815 und 1910 auch die Grenze zwischen den beiden Gemeinden Wörgl-Rattenberg und Wörgl-Kufstein. Die Geschichte der Wörgler Bruggenhocker, die an der Brücker des Wörgler Baches im Dorfzentrum saßen und sich unterhielten, erinnert an diese Zeit.

Der Wörgler Bach lieferte früher das Wasser für das erste Wörgler Schwimmbad, welches dadurch naturgemäß stets sehr kalt und nicht besonders beliebt war.

Quellen

  • Fritz Moschig - Wörgl - ein Heimatbuch, S. 335

Lageplan

Du kannst den Lageplan jederzeit einblenden bzw. ausblenden.

ACHTUNG:
Die Anzeige des Lageplans verlangsamt die Ladezeiten auf vivomondo.com. Wir empfehlen, den Lageplan nur bei einer schnellen Internetverbindung (ADSL oder höher) zu öffnen.

Tagcloud



Aktionsbox

Eintrag bewerten!

2,97 von 5 (235 Stimmen)

  • Currently 3/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Top Angebot

Wildschönauer Bahnhof Mittagstisch
von Wildschönauer Bahnhof
Wildschönauer Bahnhof - Gasthaus - Restaurant - Zimmer - Wörgl