»vivomondo / »Aktuell / »News / »Bildung & Soziales / "Frische Nahrung für Junges Gemüse"  

"Frische Nahrung für Junges Gemüse"

Unter diesem Motto setzt der Verein komm!unity neue Impulse in der Jugendarbeit. Und so wird Mut für Klimaschutz und Gesundheitsförderung gezeigt. Mut steht dabei für „Multiplikator*innenbildung und Training“, indem Mitarbeiter*Innen im Rahmen eines Kurzlehrganges für die außerschulische, offene Jugendarbeit in vielen Gemeinden des Tiroler Unterlandes fit gemacht werden. Und dann auch als Vorbilder ihr Wissen weitergeben sollen.

Die Mitarbeiter*Innen erwerben dabei neue Kompetenzen in den Bereichen Klimaschutz, Gesundheit und nachhaltige Entwicklung mit dem Schwerpunkt Ernährung und Lebensmittel. Mit dem Ziel, im Rahmen der Jugendarbeit eine gesundheitsfördernde und klimafreundliche Ernährung zu vermitteln. Für Irmgard Moritz, Obfrau des Vereins Komm!unity geht es dabei schon im Ansatz um respektvollen Umgang mit Lebensmitteln der Umwelt zuliebe. „Für viele ist das Wort „Verzicht“ negativ besetzt, allerdings kann dies mit ein wenig positiver Bewertung auch anders bewertet werden. So kann Verzicht im Rahmen einer Fastenkur im Nachhinein viele positive Aspekte hervorbringen. Richtig angewendet entschlackt der Körper, man fühlt sich wohler“, so Moritz, die überzeugt ist, dass der Verein komm!unity mit diesem Projekt nachhaltig viel bewirken kann.

Vorbildwirkung ist wichtig

Die Aus-bzw. Weiterbildung der Multiplikator*Innen soll Anfang Dezember abgeschlossen sein. Dann will man laut komm!unity-Geschäftsführerin Monika Mair mit Folgeprojekten fortfahren. „Erste Ideen sind bereits formuliert, derzeit befinden wir uns in einer Planungsphase, im Rahmen derer die besten Vorschläge im Herbst zur Umsetzung gelangen sollen“, so Mair, für die es Ziel ist, das Bewusstsein der gesundheitsfördernden Ernährung auch nachhaltig zu wecken. Dabei sind die Mitarbeiter*Innen angehalten, stets vorbildlich zu handeln.

Kovacevic sieht Folgewirkung

Für Wörgls Gesundheits- und Sozialreferent Christian Kovacevic hat dieses Projekt Vorbild- und Folgewirkung zugleich. Denn dieses kann auch im Wörgler Gesundheits- und Sozialbereich Fußspuren hinterlassen. „Ich kann mir in diesem Zusammenhang auch vorstellen, die ältere Generation miteinzubinden. Hier gibt es verschiedene Ansätze, die vor allem unsere Gesundheitseinrichtungen wie auch mobilen Dienste wie Essen auf Rädern“ betreffen, ist Kovacevic überzeugt. Der Verein Kommunity setzt damit einmal mehr lokale Akzente. Auch wenn Bewusstseinsbildung generell nicht oder nur kaum messbar ist.


Lageplan

Du kannst den Lageplan jederzeit einblenden bzw. ausblenden.

ACHTUNG:
Die Anzeige des Lageplans verlangsamt die Ladezeiten auf vivomondo.com. Wir empfehlen, den Lageplan nur bei einer schnellen Internetverbindung (ADSL oder höher) zu öffnen.

Aktionsbox

Eintrag bewerten!

0,00 von 5 (0 Stimme)

  • Currently 0/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Top Angebot

1 Tag 1 Euro Aktion
von Happy Fitness Wörgl
1 Tag 1 Euro Aktion